TITLE

Konfirmanden

Konfirmandenarbeit einmal anders - Fußballturnier für Konfirmandinnen und Konfirmanden im Paul-Schneider-Gymnasium in Meisenheim

Die Zuschauer verfolgten die Spiele von der Tribüne

Meisenheim. In der großen Turnhalle des Paul-Schneider-Gymnasiums fand der Konfi-Cup des Kirchenkreises statt. Zu diesem Fußballturnier hatten mehrere Kirchengemeinden ihre Mannschaften nach Meisenheim geschickt. Neben den Gastgebern waren Konfirmandinnen und Konfirmanden aus den Kirchengemeinden Roxheim, Gebroth-Winterburg, Bockenau-Sponheim, Kirn, Hundsbach und Jeckenbach angetreten. Die Mannschaften, die bei diesem Turnier nur gemischt antreten durften, wurden von Ihren ehrenamtlichen Betreuern und PfarrerInnen, sowie einer großen Fan-Gemeinde begleitet.

Im Endspiel standen sich dann die Mannschaften der „Spiel- und Unterrichtsgemeinschaft Jeckenbach/Hundsbach“ und Bockenau-Sponheim gegenüber. In einem spannenden Spiel konnte die Mannschaft aus Jeckenbach/Hundsbach knapp mit 1:0 gewinnen. Das Spiel um den dritten Platz entschieden die Meisenheimer Spielerinnen und Spieler für sich. 

Am Ende eines sportlichen Nachmittages konnte die Mannschaft um ihren Betreuer Pfarrer Rainer Bauhaus den Pokal zum wiederholten Mal in Empfang nehmen und hat sich damit für das Turnier der Evangelischen Landeskirche im Rheinland qualifiziert. Die Gewinner-Teams aus den Kirchenkreisen ermitteln das beste landeskirchliche Team. Das geschieht beim Turnier am 25. März 2017. Gespielt wird in der Open Air Soccer Arena in Mönchengladbach.

Die Synodalassessorin des Kirchkreises, Astrid Peekhaus, die ihre Mannschaft begeistert anfeuerte freute sich, dass diese Sportveranstaltung im Rahmen der Konfirmandenarbeit stattfinden konnte. „Die Jugendlichen waren mit Spaß bei der Sache und konnten die Konfirmandinnen und Konfirmanden der anderen Gemeinden kennen lernen. Dieses Turnier stärkt das Miteinander im Kirchenkreis.“ 

Die Konfirmandenarbeit der Evangelischen Kirche im Rheinland ist ganzheitlich ausgerichtet, sie spricht „Herz, Hand und Verstand“ junger Menschen an. In diesem Sinne ist der Konfi-Cup ein wichtiger Bestandteil der Konfirmandenarbeit, auch wenn beim Fußball die Hände besser aus dem Spiel bleiben.

19.02.2017 - Peter Dietz