TITLE

Sponheim Friedhof

In Fragen die den Friedhof, Belegung, Bestattung, Umbettung betreffen wenden Sie sich an Bernd Schreiner Mob. Nr. +49 1712258983

Neue Gräber auf dem Friedhof in Sponheim

 

Seit letztem Jahr besteht in Sponheim die Möglichkeit Urnen in einem neugestalteten Rasengrabfeld zu bestatten.

Auf einigen Friedhöfen gibt es die Option einer anonymen Bestattung, doch diesen Gedanken wollten wir auf einem kirchlichen Friedhof nicht aufnehmen. Uns erschien die Rasengrabfläche als eine annehmbare Möglichkeit der Bestattung im heimatlichen Dorf und einem Ort der Trauer für die Hinterbliebenen als zusätzliches Angebot zur Urnenbestattung als angemessen. Viele ältere Mitbürger wollen ihren Angehörigen die Grabpflege ersparen. Denn sind die Kinder weit weg von zu Hause, bereitet diese am Heimatort nicht selten Probleme. Bei den Rasengräbern wird die Pflege übernommen und so ein angenehmes Umfeld erreicht. Die provisorischen Grabplatten werden später gegen Platten mit dem Namenszug de(r)s Verstorbenen ausgetauscht. Zum Ablegen von Blumenschmuck werden wir noch einen passenden Platz gestalten.

Die Friedhofssatzung wird vom kirchlichen Verwaltungsamt in Bad Kreuznach neu bearbeitet und nach Fertigstellung im Mitteilungsblatt veröffentlicht. Die sonstige Verwaltung des Friedhofes liegt in unserer KGM und wird ausschließlich ehrenamtlich bewältigt.

Auf dem Friedhof in Sponheim sind nun folgende Bestattungsarten möglich:

Familiengräber (Wahlgräber), Einzelgräber (Reihengräber), Urnengräber (Wahl- oder Reihengräber), und die Bestattung im Rasengrabfeld.

 

Gebührentarif

Reihenrasengräber für Urnenbeisetzungen je Grabstelle

für 25 Jahre Nutzungszeit 760,- €.

(Möglichkeit auf 15 Jahre zu verkürzen)

Dies beinhaltet die Grabstelle und die

Pflege für die Dauer der Ruhezeit. 

Reihengräber für Erd – und

Urnenbeisetzungen je Grabstelle

für 30 Jahre Nutzungszeit 105,- € 

Wahlgräber für Erd – und Urnenbeisetzungen für 30 Jahre Nutzungszeit je Grabstelle 180,- € = 360,- €. Bei einem Wahlgrab kann die Liegezeit verlängert werden, zusätzlich können noch bis zu 4 Urnen beigesetzt werden.

Herbert Braun